Manuelle Therapie ist eine komplexe Behandlung, die bei Bewegungsstörungen der Funktionseinheit Gelenk-Muskel-Nerven eingesetzt wird.

Durch  Gelenkmobilisation, Dehnung der aktiven und passiven verkürzten muskulären Strukturen wird der normale Bewegungsablauf wieder hergestellt. Gleichzeitig wird der Patient in speziellen Gelenk- und Muskelübungen geschult, um die Gelenkfunktionen zu verbessern.

Anwendungsgebiete z.B.:

  • Probleme der Wirbelsäule und des Beckens
  • Gelenksprobleme
  • Kopfschmerzen